Diese Ausgabe wurde nur von Frauen gemacht. #frauenland ist Qualitätsjournalismus – sehr empfehlenswert!

Der Anlass sind 100 Jahre Frauenwahlrecht, 50 Jahre neue Frauenbewegung, ein Jahr #MeToo.

Die Beiträge erörtern den Feminismus gestern und heute, zeigen alte Probleme und neue Entwicklungen.
Sexuelle Selbstbestimmung, Machtmissbrauch und Gewalt gegen Frauen gehören zu den Dauerthemen.
In #frauenland geht es um Konkretes, wie die Diskussion um die Abschaffung des Ehegattensplittings, den Streit ums Wechselmodell bei Trennung und Scheidung oder die Anziehungskraft nationalpopulistischer Gedankenwelten für Frauen.

Alle Informationen zur gedruckten Ausgabe sowie eine digitale Ausgabe mit Video-Reportagen, erklärenden Animationen, Foto-Essays und einer Graphic-Story unter http://www.spiegel.de/thema/frauenland